Kabelnetz soll geöffnet werden

Es wäre besser, wenn das belgische Kabelnetz für weitere Anbieter geöffnet würde, sagt der Medienrat. Schluss also mit den Monopolen von Voo, Belgacom und Co.

Was nützt der schönste Breitbild-Fernseher, wenn der Empfang schlecht ist?

Was nützt der schönste Breitbild-Fernseher, wenn der Empfang schlecht ist?

Das Kabelfernsehen im Land erhält Konkurrenz. Und das dürfte vor allem die Kunden freuen. Wer nicht zufrieden ist mit seinem Kabelanbieter, weil er vielleicht zu teuer ist oder ein schlechtes Angebot hat, der wird künftig eine Alternative suchen können.

Das ist zumindest der Wunsch des deutschsprachigen Medienrates. Der hat – zusammen mit den drei anderen Regulierungsbehörden des Landes –  eine Marktstudie erstellen lassen.

Heraus gekommen ist die Erkenntnis: Es wäre besser, wenn das belgische Kabelnetz für weitere Anbieter geöffnet würde. Schluss also mit den Monopolen von Voo, Belgacom und Co.

Bild: epa