Über 175.000 Belgier besitzen Zweitwohnsitz im Ausland

176.198 Belgier besitzen eine Immobilie im Ausland. Etwa zwölf Prozent von ihnen, fast 20.746, gehören mehrere Häuser oder Ferienunterkünfte. Das berichtet die Zeitung De Tijd unter Berufung auf Zahlen des Finanzministeriums.

Wohnhaus in Südfrankreich

Illustrationsbild: © Thomas Klee/Panthermedia

Die Zahlen liegen erstmals vor, weil ausländische Immobilien seit Kurzem genauso bewertet werden wie Immobilien in Belgien. Die Finanzverwaltung musste daher die Katastereinkünfte ausländischer Wohnungen ermitteln.

Als Zweitwohnsitz besonders beliebt sind Immobilien in Frankreich. Hier liegen knapp 29 Prozent der belgischen Zweitwohnsitze. Es folgen Spanien (26 Prozent), Italien (13,9 Prozent) und die Niederlande (9,8 Prozent).

Die Top Ten werden von Portugal, Griechenland, Polen, Deutschland, der Schweiz und Rumänien vervollständigt – allerdings mit großem Abstand zu den drei beliebtesten Ländern.

belga/jp