ING Belgien halbiert Anzahl freier Filialen

Die ING-Bank verkleinert ihr belgisches Filialnetz weiter. Die Zahl der eigenständigen Agenturen soll um mehr als die Hälfte reduziert werden, schreiben die Zeitungen L'Echo und De Tijd.

Filiale der ING-Bank (Archivbild: Herwig Vergult/Belga)

Filiale der ING-Bank (Archivbild: Herwig Vergult/Belga)

Zurzeit arbeiten in Belgien knapp 450 selbstständige Banker in gut 300 ING-Filialen. Bis Mitte nächsten Jahres sollen noch 200 Berater in 100 bis 150 Filialen übrig bleiben. Es ist der dritte große Eingriff in das Filialnetz der ING seit 2018.

Auswirkungen auf die mehr als 800 Beschäftigten soll die Maßnahme nicht haben. Nach Zeitungsinformationen sollen die Mitarbeiter in den Filialen, die geschlossen werden, in andere Niederlassungen wechseln können.

belga/rtbf/jp