Belgiens Sparbücher werden leerer

Die belgischen Sparbücher sind deutlich leerer geworden. Das geht aus den Zahlen der Nationalbank hervor.

Frau steckt Münze in Sparschwein (© Bildagentur PantherMedia / Krakenimages)

Bild: ©Krakenimages/Panthermedia

Im März lagen dort 300,7 Milliarden Euro. Das sind 656 Millionen Euro weniger als im Februar. Es ist der erste Rückgang seit fast einem halben Jahr.

Dafür kann es laut Nationalbank mehrere Gründe geben, zum Beispiel die hohe Inflation. Für eine Schlussfolgerung sei es aber noch zu früh. Ob es tatsächlich an der Inflationsrate liegt, werde sich erst in den kommenden Monaten zeigen, so die Nationalbank.

belga/vk