Justizministerium unterstützt Child Focus im Kampf gegen Kindesmissbrauch im Netz

Child Focus will den Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet verstärken. Justizminister Vincent Van Quickenborne stellt dafür Subsidien in Höhe von 186.000 Euro zur Verfügung.

Logo Child Focus

Bild: Dirk Waem/Belga

Das Geld soll in die Ausbildung von Mitarbeitern von Child Focus gesteckt werden, damit sie in der Lage sind, Kindesmissbrauch im Netz aufzuspüren, zu analysieren und zu entfernen.

Der Justizminister hatte am Dienstag Child Focus besucht und Unterstützung zugesagt.

belgavrt/est