Einigung über Versteigerung von 5G-Lizenzen

Die föderale Regierung und die Regionalregierungen haben sich am Mittwoch bei einem Konzertierungsausschuss auf die Versteigerung von 5G-Lizenzen und den möglichen Eintritt eines vierten Telekomanbieters in Belgien geeinigt.

5G (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Andriy Popov)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Andriy Popov

Bislang hat nur das belgische Unternehmen Citymesh, das zur Limburger IT-Gruppe Cegeka gehört, öffentlich seine Ambitionen bekundet, dieser vierte Akteur zu werden. Wie die Nachrichtenagentur Belga meldete, sei dies von verschiedenen Quellen bestätigt worden.

Die Verordnung gibt den Anbietern Telenet, Proximus und Orange weitere Wettbewerbsmöglichkeiten. Die Versteigerung der 5G-Lizenzen soll voraussichtlich im zweiten Quartal des nächsten Jahres stattfinden.

belga/cd