Nach tödlichem Unfall in Gent: Opfer kamen aus der Slowakei

Nach dem tödlichen Autounfall in Gent stehen jetzt die Identitäten der Opfer fest. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass alle vier slowakische Staatsangehörige waren.

Die Leie in Gent (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Die Leie in Gent (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann, der in Gent gemeldet war, und seine 35-jährige Freundin. Die beiden anderen sind junge Männer im Alter von 23 und 26 Jahren.

Warum sie mit einem in Frankreich zugelassenen Auto unterwegs waren, ist nicht klar. Auch die Unfallursache ist weiter unbekannt.

Der Peugeot mit den vier Insassen war Samstagnacht in Gent in der Leie gelandet. An der Unfallstelle macht die Straße eine Kurve. Das Auto hatte das Geländer durchbrochen und war ins Wasser gestürzt.

b/sh