Streik in Filialen der Supermarktkette Lidl

Mehr als 100 Lidl-Supermärkte in Belgien sind am Mittwoch wegen einer spontanen Streikaktion geschlossen. Das ist mehr als jeder dritte. Auch zwei Verteilerzentren werden bestreikt.

Lidl will seinen Mitarbeitern nachts Ruhe gönnen

Bild: Thierry Roge/ Belga

Die Beschäftigten protestieren gegen einen zu hohen Arbeitsdruck. Sie fordern mehr Personal.

Ein Schlichtungsgespräch zwischen Gewerkschaften und Direktion Anfang der Woche hatte keine Einigung gebracht. Falls die Direktion nicht zu weiteren Gesprächen bereit ist, wollen die Gewerkschaften den Streik weiterführen.

Die Lidl-Direktion bedauert den Streik. Sie habe nach ihrer Ansicht einen konstruktiven Vorschlag gemacht.

belga/vk