Mordfall Beveren: Minderjähriger aus geschlossener Einrichtung geflüchtet

Einer der Verdächtigen nach dem Mord in Beveren im März ist aus der geschlossenen Einrichtung geflohen. Das meldet die Zeitung Het Laatste Nieuws.

Es handelt sich um einen Minderjährigen, der verdächtigt wird, mit zwei anderen jungen Männern einen Homosexuellen in einen Park gelockt und zu Tode geprügelt zu haben.

Der Minderjährige ist Samstagabend aus der geschlossenen Einrichtung in Wingene geflohen, gemeinsam mit einem anderen Insassen, der wegen einer anderen Tat dort einsaß. Von den beiden fehlt jede Spur. Es ist nicht das erste Mal, dass Jugendliche aus der Einrichtung in Wingene abhauen.

Bei der Tat in Beveren hatten die drei jungen Männer einen 42-Jährigen über eine Dating-App in einen Park gelockt. Sie gaben später an, sie hätten vorgehabt, den Mann zu bestehlen. Das sei aus dem Ruder gelaufen. Welche Strafe sie bekommen, steht noch nicht fest.

vrt/km