Föderalstaat richtet Einsatzstelle für Hochwasserhilfe ein

Innenministerin Annelies Verlinden (CD&V) hat zusätzliche Unterstützung für die Betroffenen in den Hochwassergebieten zugesagt. Eine neu eingerichtete Einsatzzentrale soll den Instanzen zur Seite stehen, die vor Ort die Hilfe koordinieren.

Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser in Dinant (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser in Dinant (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Besetzt wird die Einsatzzentrale von Beamten der Föderalen Polizei, der Feuerwehr und des Zivilschutzes sowie mit Armeeangehörigen.

Drei Wochen nach der Überflutung ist Kritik am Krisenmanagement laut geworden, weil Hilfe mancherorts zu spät ankam oder zu träge verlief. Die Koordination liegt in Händen der Provinz, die von Gouverneuren geleitet werden.

Außerdem hat die Wallonische Region ein Sonderkommissariat eingerichtet, um den Wiederaufbau nach der Katastrophe zu leiten. Dieses Kommissariat soll jetzt vom Föderalstaat unterstützt werden.

vrt/jp