Ein Toter nach Karambolage auf E19 bei Mechelen

Schnee und Eis haben am Mittwochmorgen zu schwierigen Straßenverhältnissen geführt. Vor allem in Flandern gab es im morgendlichen Berufsverkehr mehrere Unfälle.

Am schwersten verlief ein Unfall auf der E19 bei Mechelen. Auf einer Autobahnauffahrt waren auf glatter Straße sechs Fahrzeuge kollidiert.

Ein Mann kam ums Leben. Er war ausgestiegen, um den Schaden an seinem Auto zu begutachten, und wurde von einem Lastwagen angefahren. Außerdem wurden mehrere Menschen verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

vrt/jp