Gedenkstätte ersetzt Dutroux-Haus in Marcinelle

In Marcinelle sind am Freitag die Pläne für die Gedenkstätte für die Opfer von Marc Dutroux vorgestellt worden. Das Haus des Kindermörders Dutroux wird abgerissen.

Gino Russo bei der Pressekonferenz zur Voerstellung des Gedenk-Gartens (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Gino Russo bei der Pressekonferenz zur Voerstellung des Gedenk-Gartens (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Das ist bei Gesprächen zwischen der Stadt Charleroi, zu der Marcinelle gehört, und den Familien der Opfer entschieden worden. An der Stelle wird ein Gedenk-Garten angelegt.

In dem Haus waren vor 25 Jahren Julie und Melissa gestorben. Es sei schwierig gewesen, diese Entscheidung zu treffen, sagte Melissas Vater Gino Russo bei der Pressekonferenz, bei der die Pläne vorgestellt worden sind. Aber es sei die richtige Entscheidung, das Haus durch eine Gedenkstätte zu ersetzen.

Die Stadt hat die umliegenden Häuser gekauft, um Platz für den Garten zu schaffen. Er soll „Entre terre et ciel“ heißen und ein Ort sein, um zur Ruhe zu kommen.

belga/km