Brüsseler Polizisten prangern Polizeigewalt gegen Jugendliche an

In Brüssel wenden sich ein Dutzend Polizisten gegen gewaltsames Vorgehen mancher Kollegen.

Blaulicht (Illustrationsbild: Bernal Revert/Belga)

Illustrationsbild: Bernal Revert/Belga

Es geht um Vorfälle bei einer Demonstration Ende Januar. Wie die Zeitung De Morgen schreibt, sind dabei Jugendliche von Polizisten verprügelt worden. Außerdem seien zu viele Jugendliche zusammen in Zellen eingesperrt worden, was gegen die Corona-Regeln verstoße.

Das Vorgehen sei inakzeptabel, sagte ein Gewerkschaftssprecher der CGSP. Die Gewerkschaft will die Vorfälle bei einem Treffen am Donnerstag mit dem Brüsseler Bürgermeister Philippe Close besprechen. So etwas dürfe nicht mehr passieren. Die Gewerkschaft plädiert dafür, Bodycams einzusetzen.

Nach der Demonstration und den Festnahmen hatten bereits die Eltern mehrerer Minderjähriger Klage beim Komitee P eingereicht. Auch die Brüsseler Staatsanwaltschaft ermittelt.

belga/morgen/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150