Katze der Exfreundin im Live-Stream erwürgt: Sechs Monate Gefängnis

Das Strafgericht von Hasselt hat einen Mann wegen Tierquälerei zu sechs Monaten Haft verurteilt.

Richter (Illustrationsbild: PantherMedia/Sebastian Duda)

Richter (Illustrationsbild: PantherMedia/Sebastian Duda)

Der 28-Jährige hatte ein Kätzchen erwürgt und die Tat per Webcam gefilmt und seiner Ex-Freundin gezeigt, der das Tier gehörte.

Der Täter muss sechs Monate ins Gefängnis, 2.400 Euro Geldstrafe zahlen und darf keine Tiere mehr halten. Der Mann soll auch sechs andere Katzen seiner Freundin gequält und getötet haben.

Er war nicht vor Gericht erschienen und wurde in Abwesenheit verurteilt.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150