Coronainfektionen wieder gestiegen, aber geringere Zunahme

In Belgien ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter gestiegen, aber nicht mehr so stark wie zuletzt.

Corona-Test im Covid-19-Testzentrum am Brussels Airport (Bild: Thierry Roge/Belga)

Bild: Thierry Roge/Belga

Konkret wurden in der Woche vom 17. bis 23. September im Tagesdurchschnitt 1.528 positive Coronatests registriert. Das entspricht einer Zunahme von 25 Prozent. In der Vorwoche hatte die Zunahme noch bei 40 Prozent gelegen.

Ein Grund zur Entwarnung ist das nicht, wenn man auf die 14-Tage-Entwicklung schaut: In diesem Zeitraum kamen auf 100.000 Einwohner 168 neue Infektionen hinzu. Das ist eine Steigerung um 144 Prozent im Vergleich zur Vorperiode.

Auch die Krankenhausaufnahmen nehmen zu: Im Schnitt kamen zuletzt jeden Tag 65 Patienten hinzu. Nach den letzten Zahlen liegen derzeit 626 Covid-19-Patienten im Krankenhaus, 120 davon auf der Intensivstation.

vrt/sh