Sozialistische Gewerkschaft kündigt Streik in Haftanstalten an

Ab Dienstagmorgen muss in den Gefängnissen mit Streiks gerechnet werden. Die sozialistische Gewerkschaft hat eine Streikankündigung für 48 Stunden hinterlegt.

Gefängnis von Marche-en-Famenne

Illustrationsbild: Bruno Fahy/Belga

Grund ist die geplante Lockerung der Besuchsregeln in den Haftanstalten. Nach Monaten mit großen Einschränkungen dürfen Häftllinge ab nächster Woche wieder Besuch im Gefängnis empfangen.

Die Leiter der Haftanstalten und die Gewerkschaften können sich nicht darauf einigen, wie die Lockerung konkret umgesetzt wird. Die Gewerkschaften haben die bisherigen Vorschläge verworfen. Angesichts steigender Infektionszahlen mit dem Coronavirus ist nach ihrer Meinung die Sicherheit des Personals nicht gewährleistet.

Die christliche und die liberale Gewerkschaft haben sich dem Streikaufruf nicht angeschlossen.

belga/est