Asyl-Ministerin De Block will Dublin-Regelung strenger anwenden

Die für Asyl zuständige Ministerin Maggie De Block will die sogenannte Dublin-Regelung strenger durchsetzen. Das berichten am Montag mehrere Tageszeitungen.

Gesundheitsministerin Maggie De Block (Bild: Thierry Roge/Belga)

Gesundheitsministerin Maggie De Block (Archivbild: Thierry Roge/Belga)

Laut Dublin-Regelung können Menschen nur in einem EU-Land Asyl beantragen. Im vergangenen Jahr hatten mehr als zwei Fünftel der Asylbewerber in Belgien schon in einem anderen EU-Land einen Asylantrag gestellt. De Block möchte sie konsequenter in diese Länder zurückschicken.

Bisher kehrt nur jeder zehnte Asylbewerber in das Land zurück, in dem er den ersten Antrag gestellt hat. Damit die übrigen nicht untertauchen, will De Block sie in geschlossenen Zentren unterbringen, wenn sie nicht freiwillig zurückkehren.

rtbf/belga/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150