GSK: Einigung auf einen Sozialplan

Am Mittwoch ist ein wichtiger Durchbruch bei den Verhandlungen über die Umstrukturierung beim Pharmariesen GSK erzielt worden. Gewerkschaften und Direktion einigten sich auf einen Sozialplan.

GSK (Bild: Hatim Kaghat/Belga)

Bild: Hatim Kaghat/Belga

Wie die RTBF berichtet, soll es circa 400 freiwillige Abgänge geben. Doch nach wie vor sind 198 Arbeitsplätze bedroht. Die Verhandlungen mit den Gewerkschaften seien allerdings noch nicht abgeschlossen.

Anfang Februar hatte GSK die Streichung von 720 Stellen angekündigt, auch sollten 215 Zeitverträge nicht verlängert werden. Später wurden die Zahlen nach unten korrigiert.

rtbf/cd