AG „Menschenrechte in der Kirche“: 40 neue Fälle gemeldet

In den letzten zwei Wochen sind 40 weitere Fälle von sexuellem Missbrauch innerhalb der Katholischen Kirche in Belgien gemeldet worden.

Das hat die Arbeitsgruppe „Menschenrechte in der Kirche“ aus Löwen bekanntgegeben. Dort haben sich bislang etwa 100 Missbrauchsopfer gemeldet. Die meisten sind zwischen 40 und 60 Jahre alt, manche sind aber auch erst um die 30. Die Arbeitsgruppe rät den Opfern mit dem Wunsch zu klagen, sich direkt an den zuständigen Untersuchungsrichter zu wenden und als Nebenkläger aufzutreten. Das gesamte Verfahren sei kostenlos, so die Sprecherin der Arbeitsgruppe.

b/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150