Wärter in Gefängnissen streiken wieder

In den belgischen Gefängnissen hat am Donnerstagabend wieder ein 24-stündiger Streik begonnen. Es ist schon die vierte Woche in Folge, dass die Wärter freitags die Arbeit niederlegen.

Gefängnis von Turnhout (Bild: Luc Claessen/Belga)

Illustrationsbild: Luc Claessen/Belga

Sie protestieren damit gegen die Pläne von Justizminister Koen Geens für einen Minimaldienst im Streikfall. Geens fordert, dass bei Streiks 70 Prozent der Beschäftigten anwesend sein müssen, um den Minimaldienst zu garantieren.

Das ist nach Ansicht der Gewerkschaften zu viel. Außerdem schränke die Maßnahme das Streikrecht ein.

vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150