E-Gates am Brüsseler Flughafen werden ausgetauscht

Die sogenannten "E-Gates" am Brüsseler Airport verschwinden. Sie sollen durch ein effizienteres System ersetzt werden, sagte die föderale Polizei den Zeitungen der Gruppe Mediahuis.

Sicherheitskontrolle am Brüsseler Flughafen Zaventem

Bild: Virginie Lefour/Belga

Die E-Gates, die seit kaum fünf Jahren in Gebrauch sind und 2,4 Millionen Euro gekostet haben, waren das Paradepferd des ehemaligen Innenministers Jambon. Sie sollten die Sicherheit am Flughafen im Kampf gegen mögliche Anschläge verbessern.

Bei den E-Gates handelt es sich um ein elektronisches Personenkontrollsystem. Wie die Polizei erklärte, sind die Gates häufig defekt. Für die Polizeigewerkschaften kommt dies einer Verschwendung von Steuergeldern gleich.

belga/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150