Betreiber will Klarheit über Zukunft der AKW

Engie-Electrabel fordert von der Politik bis zum Sommer Klarheit darüber, wie die Zukunft der belgischen Atomkraftwerke aussieht.

Tihange

Bild: Tanguy Jockmans/Belga

Engie-Electrabel reagiert auf den Inhalt einer Note, die die Informatoren Bouchez und Coens im Hinblick auf die Bildung einer neuen Föderalregierung vorgelegt haben. Darin steht, dass einige Kernreaktoren länger als geplant am Netz bleiben sollen.

Eigentlich sollen die letzten Atomkraftwerke im Jahr 2025 schließen. Falls neuere Atomkraftwerke länger als 2025 in Betrieb bleiben sollen, dann müssen die Vorbereitungen dafür bald anlaufen.

vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150