RTBF: Migranten berichten von Polizeigewalt in Belgien

Abgewiesene Asylbewerber in Belgien sollen bei Zwangsrückführungen Opfer von Polizeigewalt geworden sein. Das haben Migranten in der RTBF berichtet.

Die Migranten sprachen von Drohungen und Schlägen. Ihr Asylantrag war abgelehnt worden und sie sollten mit einem Flugzeug in ihr Heimatland zurückgebracht werden.

Die Polizei wollte den Bericht nicht kommentieren. Sie wies nur darauf hin, dass es genaue Vorschriften für die Beamten bei Zwangsrückführungen gebe.

Zwei Migranten haben Klage eingereicht. Das Gericht von Halle-Vilvoorde ist mit den Fällen befasst.

rtbf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150