Gedenkfeier für die Opfer der Brabanter Killerbande in Aalst

In Aalst ist am Samstag der Opfer der Killerbande von Brabant gedacht worden. Am 9. November 1985 überfielen Unbekannte das Delhaize-Warenhaus in Aalst und erschossen acht Menschen.

Bürgermeister Christoph D'Haese

Bild: Dirk Waem/Belga

Insgesamt starben bei den Überfällen der Bande 28 Menschen. Bei einer kurzen Gedenkfeier auf dem Friedhof von Aalst forderte Bürgermeister Christoph D’Haese, dass die Taten niemals verjähren dürften.

Solange Opfer und Angehörige keine Ruhe fänden, dürften auch die Täter keine Ruhe finden. An der Feier auf dem Friedhof nahmen auch Justizminister Koen Geens und Innenminister Pieter De Crem teil.

Samstagabend findet in Aalst ein Gedenkmarsch für die Opfer der brutalen Überfälle auf Warenhäuser teil. Dabei sollen abschließend Kerzen an dem Delhaize-Gebäude aufgestellt werden, das demnächst abgerissen wird.

belga/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150