Belgier für mehr Steuergerechtigkeit

Drei Viertel aller Belgier sind einer Umfrage zufolge für eine gerechtere Verteilung der Steuerlast. Die Umfrage hatte der Dachverband der Hilfsorganisationen in Belgien CNDC gemeinsam mit der RTBF und der Libre Belgique in Auftrag gegeben.

Illustrationsbild: Jonas Hamers (belga)

Demnach sind drei Viertel der Befragten gegen eine höhere Besteuerung der Arbeit. Stattdessen sollten Konzerne höhere Steuern zahlen. Auf Vermögen ab einer Million Euro sollte eine Vermögenssteuer eingeführt werden.

Laut der Umfrage sind die Belgier mehrheitlich für die Einführung einer Umweltsteuer, auch wenn dadurch die bestimmte Produkte oder Dienstleistungen teurer würden. Das gilt beispielsweise für eine zusätzliche Abgabe auf Flugtickets als Ausgleich für die Umweltbelastung durch den Flugverkehr.

rtbf/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150