Armeeangehörige haben kaum Interesse an Wechsel zur Polizei

Nur wenige Armeeangehörige interessieren sich für eine neue Karriere bei der Polizei. Das schreibt Het Nieuwsblad.

Belgisches Soldaten (Foto: Yorick Jansens, Belga)

Belgische Soldaten (Illustrationsbild: Yorick Jansens, Belga)

Bei der föderalen Polizei ist ein Bewachungskorps geschaffen worden, das an sogenannten sensiblen Einrichtungen zum Einsatz kommen soll. Dazu zählen zum Beispiel Kernzentralen, Gerichtsgebäude und Flughäfen. Das Korps soll aus 1.600 Beamten bestehen.

Die Regierung hatte gehofft, dass ein Großteil der Stellen von Armeeangehörigen besetzt würde. Wie sich jetzt zeigt, sind diese aber kaum interessiert. Gründe dafür seien unter anderem die notwendigen Ortswechsel und eine mäßige Bezahlung, sagte ein Polizeisprecher.

vrt/jp