Singapur hebt Embargo für belgisches Schweinefleisch auf

Singapur hat das Einfuhrverbot für belgisches Schweinefleisch aufgehoben. Das hat Landwirtschaftsminister Daniel Ducarme (MR) bestätigt.

Illustrationsbild: Pixabay

Das Embargo war nach den Fällen von afrikanischer Schweinepest in der Provinz Luxemburg verhängt worden. Die Krankheit war ausschließlich bei Wildschweinen aufgetreten.

Nach Indien und Vietnam ist Singapur das dritte Land, dass das Einfuhrverbot wieder aufhebt. Allerdings gilt das nur für Fleisch von Tieren, die außerhalb des Sperrbezirks aufgezogen wurden.

Insgesamt hatten 25 Länder den Einkauf von Schweinefleisch aus Belgien wegen der Schweinepest gestoppt, obschon Schweinefarmen nicht betroffen waren.

Der Schweinesektor in Belgien ist stark vom Export abhängig und beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter.

rtbf/b/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150