Dexia-Restbank verlässt Brüsseler Börse

Die Restbank Dexia will aus der Brüsseler Börse aussteigen. Das hat das Geldinstitut am Dienstag selbst bekannt gegeben.

Dexia in Brüssel

Bild: Dirk Waem/Belga

Die Restbank ist das, was von der großen Dexia-Gruppe übrig geblieben ist, die während der Finanzkrise 2008 in finanzielle Schwierigkeit geriet und gerettet werden musste.

Die Dexia ist heute vollständig in Händen des belgischen und französischen Staats, nur anderthalb Prozent gehören den Aktionären. Diese Anteile sind so gut wie nichts mehr wert.

vrt/belga/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150