Frankophone Zeitungsverleger wollen gegen RTBF klagen

Die frankophonen belgischen Zeitungsverleger wollen vor Gericht gegen die RTBF klagen. Grund dafür sind die neuen Internet-Angebote der RTBF mit vielen Inhalten aus den Printmedien.

Die Zeitungen bezeichnen dies als unlauteren Wettbewerb. Das neue Internetportal der RTBF beinhaltet thematische Seiten, die sich stark an die geschriebene Presse anlehnen oder auf sie zurückgreifen. Gleichzeitig sind die Seiten für Werbung offen. Die Zeitungsverleger sind der Meinung, dass dies nicht dem Auftrag der RTBF als öffentlich rechtlicher Sender entspricht. Sie wollen Anfang kommender Woche vor dem Handelsgericht in Charleroi eine Unterlassungsklage einbringen.

b/pm

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150