KMI bestätigt dritte Hitzewelle des Jahres

In Belgien kann man jetzt offiziell von der dritten Hitzewelle des Jahres sprechen. Das hat das Königlich Meteorologische Institut mitgeteilt. Am Dienstagmittag ist die Temperatur an der Messstation in Uccle auf über 30 Grad gestiegen.

Hitzewelle (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga

Meteorologen sprechen von einer Hitzewelle, wenn die Höchstwerte in Uccle an fünf aufeinander folgenden Tagen über 25 Grad steigen. Davon müssen an mindestens drei Tagen 30 Grad überschritten werden. Das ist jetzt der Fall.
Drei Hitzewellen innerhalb eines Jahres sind selten in Belgien.

Am Dienstag muss wieder mit erhöhten Ozonwerten gerechnet werden. Darauf weist das interregionale Umweltamt Celine hin. Auch am Montag war der Ozon-Grenzwert an mehreren Messpunkten überschritten worden, vor allem in Flandern.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150