Hafen von Zeebrugge schlägt mehr Waren um

Der Hafen von Zeebrugge hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Waren umgeschlagen als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Der Hafen von Zeebrugge (Archivbild: Denis Closon/Belga)

Der Hafen von Zeebrugge (Archivbild: Denis Closon/Belga)

Die Steigerung beträgt über zwölf Prozent. Grund war der angekündigte Brexit. Ursprünglich sollte Großbritannien die EU am 29. März verlassen. Daher gab es in den Wochen vor dem Termin viele Sonderlieferungen nach Großbritannien. In den Folgemonaten entspannte sich die Lage, weil der Brexit verschoben wurde.

Unabhängig davon verzeichnet der Hafen von Zeebrugge einen Zuwachs im Bereich Flüssiggas. Außerdem legten mehr Kreuzfahrtschiffe an. Letztes Jahr waren es in den ersten sechs Monaten 59, dieses Jahr 71.

Im Juni stieg auch das Containergeschäft an. Weil in dem Bereich neue Anlagen zur Verfügung stehen, sieht der Hafen hier weiteres Wachstumspotential.

belga/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150