Löwen sagt Tauben den Kampf an

In vielen Großstädten sind Tauben ein Problem, darunter auch in Löwen. Um den Bestand zu reduzieren, wird diesen Monat an verschiedenen Stellen Futter ausgegeben, das die Tauben unfruchtbar machen soll.

Taube (Illustrationsbild: Pixabay)

Illustrationsbild: Pixabay

Tauben vermehren sich rasant, verschmutzen die öffentlichen Plätze und ihre Ausscheidungen sind derart aggressiv, dass man die Flecken auf Blau- oder Kalkstein kaum entfernt bekommt. In Löwen sollen deshalb diesen Monat Futterstellen eingerichtet werden, mit speziellem Futter, das die Tauben unfruchtbar macht.

Dafür hatte man zunächst ermittelt, wo sich in der Stadt die meisten Tauben aufhalten. Vier Standorte wurden ausfindig gemacht, an denen die Futterstellen jetzt eingerichtet werden sollen. Ziel ist es, die Tauben-Population in der Stadt zu verringern.

Auch andere Städte wenden diese Methode bereits an und haben Erfolg damit. In Tongeren beispielsweise ist die Taubenpopulation durch diese Maßnahme um 25 Prozent gesunken. Und auch international wird die Methode angewandt, darunter in Venedig, Rom oder Barcelona.

Für die Tauben ist die Methode übrigens völlig ungefährlich, sie wird sogar als tierfreundlich bezeichnet. Der Effekt ist außerdem auch zeitlich begrenzt: Hört die Taube damit auf, das spezielle Futter zu fressen, wird sie auch wieder fruchtbar.

belga/lo/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150