Brussels Airport: Swissport-Personal droht mit Streiks

Am Brussels Airport in Zaventem droht das Personal des Gepäckabfertigungsunternehmens Swissport mit Streik. Eine solche Protestaktion würde den Flughafen zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt treffen, da gerade erst die Urlaubszeit begonnen hat.

Swissport

Bild: Benoit Doppagne/Belga

Nach den Fluglotsen von Skeyes droht jetzt also das Personal des Gepäckabfertigungsunternehmens Swissport, den Brussels Airport in Zaventem lahmzulegen. Nach Angaben der Gewerkschaften brodelt es unter den Mitarbeitern. Alle Dienste seien personell unterbesetzt, was dazu führe, dass die Mitarbeiter jetzt, wo doch eigentlich erst die Hochsaison wirklich beginnt, erschöpft seien.

Bereits im Januar habe man darauf hingewiesen, dass die Situation untragbar sei, heißt es in einem gemeinsamen Kommuniqué von CSC, FGTB und CGSLB. Am größten seien die Probleme im sogenannten „Airport Operations Center“. Das ist quasi die Koordinationsstelle, die festlegt, wer wo eingesetzt wird.

Am Freitag hätten die Gewerkschaften einen spontanen Streik der Belegschaft nur knapp verhindern können. Sollten aber bis Montag kein Plan mit Lösungsansätzen auf dem Tisch liegen, dann sei die Gefahr groß, dass die Nachtschicht am Montagabend ihren Dienst nicht antrete.

Allein im Monat Juli werden am Brussels Airport im Durchschnitt knapp drei Millionen Fluggäste abgefertigt.

Roger Pint

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150