Geschlossenes Zentrum in Holsbeek noch nicht bezugsbereit

Das geschlossene Auffangzentrum für Migrantinnen in Holsbeek in der Provinz Flämisch-Brabant kann noch nicht bezogen werden. Grund sind Brandschutzbedenken.

Die Feuerwehr hat auf mehrere Probleme hingewiesen. Unter anderem muss eine Brandschutztür ersetzt werden, außerdem fehlt eine Löschanlage in der Küche. Nach Angaben von Bürgermeister Hans Eyssen (CD&V) sollen die Arbeiten im Laufe der nächsten Wochen erledigt werden.

Das geschlossene Zentrum, in dem nur Frauen untergebracht werden sollen, ist vor rund drei Wochen offiziell eröffnet worden. Es wurde in einem ehemaligen Hotel eingerichtet und bietet 50 Plätze für Frauen, deren Asylantrag abgewiesen worden ist.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150