Belgischer Luftraum wieder zeitweise gesperrt

Samstagnacht ist der belgische Luftraum wieder zeitweise geschlossen worden. Zwischen 2:00 Uhr und 5:00 Uhr morgens standen erneut nicht genug Fluglotsen zur Verfügung, weil sich Kollegen krank gemeldet hatten.

Brussels Airport

Bild: Eric Lalmand/Belga

Das war zum wiederholten Mal der Fall. Die Frachtflüge, die in dieser Zeit vom Lütticher Flughafen aus geplant waren, konnten in der Nacht trotzdem abgewickelt werden.

Die Lütticher haben wieder die Hilfe deutscher Fluglotsen in Anspruch genommen. Diese hatten wie schon zuvor in einem Luftkorridor die Kontrolle übernommen.

belga/rtbf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150