Keine Anzeichen für Spionage von Huawei in Belgien

Bisher hat sich der Verdacht der Industriespionage gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei in Belgien nicht bestätigt. Das berichtet die Zeitung De Standaard und beruft sich dabei auf das belgische Zentrum für Cybersicherheit, CCB.

"5G"-Inschrift auf einem Smartphone

Illustrationsbild: Arne Dedert/AFP

Die Hinweise zu möglichen Spionageversuchen kamen Anfang des Jahres aus den USA. Die amerikanische Regierung hat mehrfach den Verdacht geäußert, Huawei betreibe Industriespionage im Auftrag der chinesischen Regierung. Die US-Regierung hat von den EU-Staaten verlangt, auf eine Zusammenarbeit mit Huawei zum Beispiel beim Ausbau des 5G-Netzes zu verzichten. Dazu gibt es nach dem Bericht des Zentrums für Cybersicherheit zumindest in Belgien keine ausreichenden Hinweise.

vrt/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150