RTBF-Streik am 21.Februar

Bei dem öffentlich-rechtlichen RTBF-Rundfunk zeichnet sich ein Streik ab.

Fernsehturm von RTBF und VRT

Illustrationsbild: Bruno Fahy (belga)

Zu einer Arbeitsniederlegung am 21. Februar hat die sozialistische CGSP-Gewerkschaft die Mitarbeiter des Senders aufgerufen. Zur Begründung heißt es, dass in der Produktion zu oft auf Interimskräfte zurückgegriffen werde.

Die Gewerkschaft hat eine Forderung zur Anwerbung von mindestens 60 Vollzeitmitarbeitern hinterlegt. Dabei geht es vor allem um Monteure, Journalisten, Tontechniker und Produktions-Assistenten.

belga/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150