TGV-Trasse nach Kupferdiebstahl umgeleitet

Auf der TGV-Trasse zwischen Brüssel und Lüttich waren wieder Kupferdiebe am Werk.

Zahl der Kupferdiebstähle nimmt zu

Illustrationsbild: Bas Bogaerts/BELGA

Die Züge müssen deshalb auf das gewöhnliche Streckennetz umgeleitet werden. Wann die Reparaturarbeiten abgeschlossen sein werden, ist noch nicht klar. Auch in Charleroi und Mons hat es letzte Nacht Fälle von Kupferklau gegeben.

vrt/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150