1.500 Proximus-Mitarbeiter protestieren gegen Umstrukturierung

Vor dem Proximus-Hauptsitz in Brüssel haben am Dienstagvormittag rund 1.500 Mitarbeiter des Telekomunternehmens demonstriert.

Protest-Aktion vor dem Proximus-Hauptsitz in Brüssel (Bild: Thierry Roge/Belga)

Protest-Aktion vor dem Proximus-Hauptsitz in Brüssel (Bild: Thierry Roge/Belga)

Sie protestierten gegen die angekündigte Umstrukturierung, die die Streichung von 1.900 Arbeitsplätzen mit sich bringt. Das Personal kritisiert auch den Mangel an Kommunikation. Man habe durch die Medien von dem Stellenabbau erfahren.

Zu größeren Zwischenfällen kam es ersten Informationen zufolge nicht. Ein Teil der Proximus-Mitarbeiter ist am Dienstag auch einem Streikaufruf gefolgt und hat für 24 Stunden die Arbeit niedergelegt.

belga/rtbf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150