Rekordjahr für belgisch-niederländischen Nordseehafen

Der belgisch-niederländische Nordsee-Hafen "North Sea Port" hat ein Rekordjahr hinter sich. 2018 wurden Güter im Wert von mehr als 70 Millionen Tonnen umgeschlagen.

Hafen von Gent und Zeeland: "Nor

Bild: Nicholas de Cocker/BELGA

Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, der am Mittwoch präsentiert wurde. Zu dem guten Gesamtergebnis trugen demnach vor allem Segmente aus der Bauindustrie bei, wie Sand, Steinkohle und Erze.

Der Direktor des Hafens blickt vorsichtig optimistisch in das neue Jahr. Grund sind die nicht abzusehenen Folgen des bevorstehenden EU-Austritts von Großbritannien.

Das fusionierte Hafengebiet „North Sea Port“ erstreckt sich über 60 Kilometer von Gent bis ins niederländische Vlissingen in Zeeland.

belga/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150