Afrikanische Schweinepest: Föderalregierung will Schweinezüchter entschädigen

Die Föderalregierung will bis zu eine Million Euro zur Entschädigung der Schweinezüchter bereitstellen, deren Bestände wegen der Afrikanischen Schweinepest vorsorglich notgeschlachtet worden sind. Das berichtet die Zeitung L'Avenir am Dienstag.

Landwirtschaftsminister Denis Ducarme

Landwirtschaftsminister Denis Ducarme (Archivbild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

Nach den Informationen der Zeitung will der föderale Landwirtschaftsminister Denis Ducarme bis zum Jahresende zwischen 800.000 und einer Million Euro dazu freimachen. Möglicherweise wird die Summe weiter erhöht.

Bisher wurden in Belgien etwa 6.000 Schweine notgeschlachtet aus Vorsicht vor einer weiteren Ausbreitung der für Schweine hochanstreckenden Krankheit.

belga/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150