Transportgewerkschaft wehrt sich gegen Schließung von Autobahnrastplätzen

Auf dem Autobahnrastplatz von Wetteren hat die sozialistische Transportgewerkschaft am Donnerstag eine Sensibilisierungsaktion durchgeführt. Der Rastplatz wird in den kommenden drei Monaten für LKW nachts gesperrt.

Sensibilisierungsaktion der sozialistischen Transportgewerkschaft auf dem Autobahnrastplatz von Wetteren

Sensibilisierungsaktion der sozialistischen Transportgewerkschaft auf dem Autobahnrastplatz von Wetteren (Bild: Benoît Doppagne/Belga)

Grund ist eine tödliche Auseinandersetzung zwischen Transitmigranten auf dem Parkplatz. Die Behörden sehen sich nicht in der Lage, die Sicherheit auf den Rastplätzen zu garantieren und haben daher den Rastplatz zeitweise geschlossen.

Der Transportsektor beklagt, dass LKW-Fahrer kaum noch Plätze hätten, an denen sie ihre gesetzlichen Ruhezeiten einlegen können. Die sozialistische Gewerkschaft verteilte in Wetteren Informationsmaterial an LKW- und Autofahrer.

vrt/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150