Belgien macht Fortschritte bei Bekämpfung von Geldwäsche

Die "Groupe d`action financière" (GAFI) hat Belgien große Fortschritte bei der Bekämpfung von Geldwäsche bescheinigt.

Illustrationsbild: Herwig Vergult/BELGA

Die zwischenstaatliche G7-Einrichtung, der 34 Mitgliedstaaten, die Europäische Kommission und der Golfkooperationsrat angehören, versteht sich selbst als international führendes Gremium zur Bekämpfung der Geldwäsche.

Im jüngsten Bericht der in Paris angesiedelten Organisation wird Belgien für die Umsetzung von rund 40 Empfehlungen seit 2015 ausdrücklich gelobt. Belgien hatte zuvor unter besonderer Beobachtung gestanden.

Finanzminister Johan Van Overtveldt (N-VA) reagierte zufrieden auf die Nachricht.

belga/rtbf/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150