Unwetterfront hat Belgien verlassen

Die Unwetterfront, die am Nachmittag über Belgien aktiv war, ist inzwischen abgezogen. Das Meteorologische Institut in Brüssel teilte mit, das Schlimmste sei vorbei.

Gewitter über Belgien (8. August)

Illustrationsbild: Nicolas Maeterlinck/Belga

Lediglich im äußersten Westen des Landes sowie an der Küste werde es noch eine Zeit lang regnen. Dort wird nach Angaben der Meteorologen bis in den Abend hinein zudem ein stürmischer Wind wehen.

In den übrigen Landesteilen seien nur noch vereinzelt Gewitter möglich, der Wind werde sich zunehmend abschwächen.

belga/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150