Mehr als genug Logopäden in Belgien

In Belgien gibt es zu viele angehende Logopäden. Der Arbeitsmarkt für Logopäden sei gesättigt, meldet das Komitee für die Planung des medizinischen Angebots.

Das Komitee analysiert Angebot und Nachfrage im medizinischen Bereich. Vor zwei Jahren waren in Belgien 10.277 Logopäden gemeldet. Jedes Jahr machen weitere 1.200 ihren Abschluss. Das ist nach Angaben des Komitees zu viel. Berufsvereinigungen und Hochschulen müssten die Situation besser im Auge behalten.

Die Sprecherziehung ist ein sehr junges und sehr weibliches Betätigungsfeld. Fast die Hälfte der Logopäden sind unter 35, 98 Prozent sind Frauen.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150