Löwener Forscher entwickelt Test gegen K.O.-Tropfen

Der Löwener Toxikologe Jan Tytgat arbeitet an einem Test, mit dem Drogen in Drinks aufgespürt werden können.

Cocktails in einer Bar

Illustrationsbild: Pixabay

Der Forscher der KU Löwen rechnet damit, dass der Teststreifen zur Feststellung von K.O.-Tropfen oder ähnlichen Substanzen im nächsten Jahr vorgestellt werden kann.

Im flämischen VRT-Rundfunk nahm Tytgat den jüngsten Fall einer Gruppenvergewaltigung in Antwerpen zum Anlass, um auf die Erfindung hinzuweisen. Er arbeite bereits seit einigen Jahren mit seinen Studenten an einem Testverfahren, das hundertprozentig zuverlässig sei, sagte der Wissenschaftler.

Bis zur Marktreife seines Verfahrens könne er Partygängern nur zur besonderen Vorsicht raten.

vrt/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150