13 Jahre wird Mindestalter für Soziale Netzwerke

Wer in Belgien ein Soziales Netzwerk nutzt, muss künftig mindestens 13 Jahre alt sein. Auf dieses Mindestalter hat sich jetzt die Regierung verständigt.

Was treiben die Sprösslinge mit den neuen Medien?

Illustrationsbild: Angelika Warmuth/EPA

Die EU hatte die Mitgliedsländer verpflichtet, ein Mindestalter zwischen 13 und 16 Jahren einzuführen. Staatssekretär für Datenschutz Philippe De Backer verteidigt, dass sich Belgien für das absolute Minimum entschieden hat.

Er sagte in der VRT, man dürfe die Augen nicht vor der Realität verschließen. Es sei eine Tatsache, dass Kinder in diesem Alter in Sozialen Netzwerken wie Facebook oder Snapchat aktiv sind.

De Backer fordert von den Schulen, dass sie Kinder und Jugendliche über die Gefahren aufklären, die von Sozialen Netzwerken ausgehen.

vrt/okr