IS-Bekämpfung: Weiter belgische Soldaten im Irak

Die Internationale Koalition zur Bekämpfung der IS-Miliz erwartet von Belgien eine Fortsetzung des Engagements im Irak. Das hat Verteidigungsminister Steven Vandeput nach Beratungen im Brüsseler Nato-Hauptquartier verlauten lassen.

Im Irak sind derzeit 52 belgische Militärs eingesetzt. Der Minister warnte jedoch vor den herrschenden Unklarheiten im irakisch-kurdischen Konflikt und der Gefahr einer potentiellen Parteinahme.

Außerdem führen belgische F16-Kampfflugzeuge von Jordanien aus Lufteinsätze aus. Die Niederlande sorgen für die Sicherheit auf dem Stützpunkt. Im Januar tauschen beide Länder ihre jeweilige Aufgabe.

b/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150