Facebook-Prozess eröffnet

In Brussel hat der Prozess der Kommission zum Schutz der Privatsphäre gegen Facebook begonnen.

Illustrationsbild Facebook

Die Kommission will das soziale Netzwerk dazu verpflichten, deutlich zu erklären, welche Daten es sammelt und was es damit macht. Insbesondere geht es um den Gebrauch von Cookies, also Dateien, die Facebook auf dem Rechner des Nutzers platziert. Damit kann Facebook Informationen zum Surf-Verhalten seiner Nutzer sammeln und passgenaue Werbung platzieren.

Zuvor hatte die Kommission schon einmal eine einstweilige Verfügung gegen Facebook angestrengt. Ein Gericht hatte aber geurteilt, dass die Zuständigkeit nicht in Belgien liegt, da Facebook seinen Sitz im Ausland hat. Diese Frage wird auch in dem Prozess im Vordergrund stehen.

vrt/sh - Foto: Karen Bleier (AFP)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150