Ein belgisches Todesopfer bei schwerem Unfall in Bayern

Eine Familie aus Flandern war am Freitag in einen schweren Unfall auf der deutschen Autobahn A3 in Bayern verwickelt.

Der 43-jährige Familienvater kam ums Leben, seine Frau und sein Sohn wurden schwer verletzt und in ein künstliches Koma versetzt.

Ein 61-jähriger Lkw-Fahrer war mit zu hoher Geschwindigkeit auf ein Stauende aufgefahren. Der Sattelzug begrub das Wohnmobil der Familie unter sich. Auch andere Fahrzeuge waren in den Vorfall verwickelt.

Die Familie, die sich auf der Rückreise aus dem Urlaub befand, stammt aus dem ostflämischen Oosterzele und unterhält in Velzeke bei Zottegem ein Restaurant.

belga/vrt/est/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150